Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit bringt Menschen und Arbeit zusammen. Sie kann zwar keine Arbeitsplätze schaffen, trägt aber durch Vermittlung, Beratung und Förderung zum Ausgleich von Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt bei.

Durch Einsatz der arbeitsmarktpolitischen Instrumente versucht sie unter anderem, individuelle Arbeitslosigkeit zu vermeiden oder ihre Dauer zu verkürzen.
Es gibt verschiedene Wege. Ein interessanter, nicht risikofreier, aber auch lohnender Weg kann der Schritt in die Selbständigkeit sein.
Zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung können Empfänger von Arbeitslosengeld I einen Gründungszuschuss erhalten.
Insgesamt beträgt die Förderdauer bis zu 15 Monaten. Sie ist in zwei Phasen unterteilt:
In den ersten sechs Monaten nach dem Unternehmensstart erhalten Gründer neben Leistungen in Höhe ihres individuellen monatlichen Arbeitslosengeldes monatlich eine Pauschale von 300 Euro, um sich so in der gesetzlichen Sozialversicherung absichern zu können.
Nach Ablauf der ersten sechs Monate kann sich eine zweite Förderphase von weiteren neun Monaten anschließen. In diesem Zeitraum wird nur noch die Pauschale von 300 Euro für die soziale Absicherung gezahlt. Allerdings müssen die Existenzgründer vor Beginn der zweiten Förderphase ihre Geschäftstätigkeit und ihre hauptberuflichen unternehmerischen Aktivitäten nachweisen.

Ihre Ansprechpartnerin
Name: Judith Meyer
Adresse: Bahnhofstraße 26, 33102 Paderborn
Tel.: 05251 . 120371
E-Mail: judith.meyer@arbeitsagentur.de
Web: www.arbeitsagentur.de